Zurück zur Startseite

Willkommen auf unserer Homepage

Schön, dass Sie uns gefunden haben. Sie wollen mehr erfahren über die Diskussionen im Kreistag, über aktuelle Themen? Sie wollen wissen, was DIE LINKE im Kreis Merzig-Wadern bewirkt? Wann und wo wir uns treffen? Wo DIE LINKE feiert? Welche Menschen sich für Änderungen einsetzen? Auf unseren Seiten werden Sie bestimmt fündig.

Viel Spaß beim Stöbern wünscht Ihnen Elmar Seiwart und Dagmar Ensch-Engel

PS: Sind Sie noch kein Mitglied? Dann wird es aber Zeit!

 

Parlamentarisches Frühstück "Nach der Wahl ist vor der Wahl"

Hallo, hiermit möchten wir dich zu unserem ersten parlamentarischen Frühstück nach Merzig einladen. Das Frühstück findet statt am Samstag, 24. Juni 2017 im Café Kaufhaus Kahn (Kirchplatz 15, 66663 Merzig) und beginnt 10 Uhr.

Dagmar Ensch-Engel, stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Landtag und Thomas Lutze, Obmann der Bundestagsfraktion im Wirtschaftsausschuss, werden in lockerer Runde über aktuelle parlamentarische Initiativen berichten. Und selbstverständlich wird genügend Raum sein, Fragen zu stellen und zu diskutieren.

Wir würden uns sehr freuen, Dich am 24. Juni in Café Kaufhaus Kahn begrüßen zu können.

Solidarische Grüße,
Dagmar Ensch-Engel (MdL) und Thomas Lutze (MdB)

 

DIE LINKE im Kreis Merzig-Wadern fordert den Erhalt der Klinik in Wadern.

Vor einem guten Jahr wurde das Projekt "Verbundkliniken Hochwald" aus der Taufe gehoben. "Nachdem nicht nur von der Linken, sondern eigentlich parteiübergreifend der Erhalt des Krankenhauses in Wadern gefordert wurde, zeichnete sich offensichtlich eine akzeptable Lösung ab," so Dagmar Ensch-Engel, MdL und Kreisvorsitzende der Linken, "es war sogar die Rede von 37 Mio Euro, die in die vier Standorte des Verbundkrankenhauses investiert werden sollten." Darüber hinaus gab es Überlegungen den Verwaltungssitz in Wadern einzurichten.

Für die Kreischefin Linken hörten sich diese Ankündigung gut an. "Die heutige Nachricht, dass die Klinik zum Jahresende geschlossen werden soll, trifft uns aus heiterem Himmel. Ich persönlich bin maßlos enttäuscht, weil ich den Eindruck hatte, dass unsere Forderungen nach einer wohnortnahen und qualitativ guten medizinischen nicht zu hoch gegriffen waren und breit getragen wurden."

Sollte das Krankenhaus schließen, wäre dies ein herber Verlust für Wadern und das Umland, zumal auch Arbeitsplätze wegfallen könnten. "Jetzt ist die Landesregierung in der Pflicht hier zu intervenieren. Für DIE LINKE ist die Schließung des Krankenhauses nicht hinnehmbar", so Ensch-Engel abschließend.

 

In eigener Sache

Liebe Freunde und Genoss*innen.

Seit einigen Tagen erreichen uns Beschwerden, dass zumindest zwei Personen u.a. in Facebook zur Kontaktaufnahme (telefonisch, schriftlich oder persönlich) mit ihnen aufrufen. Dabei wird durch Wortwahl und inhaltliche Formulierungen der Eindruck erweckt, dass diese Aufrufe im Namen des Kreisverbandes DIE LINKE. Merzig-Wadern und/oder von Ortsverbänden im Kreisverband Merzig-Wadern -so des Ortsverbandes DIE LINKE. Merzig - geschehen.

Es bleibt festzustellen, dass diese Personen weder von einem Orts- und erst recht nicht vom Kreisverband beauftragt wurden, geschweige denn dazu befugt sind, dies zu tun.

Beide Personen gehören nachweislich keinem Vorstand einer gewählten Gliederung unser Partei auf Orts- oder Kreisverbandsebene an. Es besteht keine Beauftragung der beiden Personen von einem Vorstand unserer Partei mit solch einer Werbung, die zur direkten Kontaktaufnahme, unter Umgehung der normalen Parteistrukturen, aufruft.

Der Kreisverband distanziert sich ausdrücklich von, wie auch immer gearteten, politischen Aussagen oder Aktivitäten dieser Personen und verweist darauf, dass jede Kontaktaufnahme datenschutzrechtlich nicht abgedeckt ist. Der Kreisverband DIE LINKE. Merzig-Wadern kennt keine Parallelstrukturen zu den ordentlich gewählten Verbänden gem. Satzung unserer Partei. Die Ansprechpartner im Kreis sind somit ausschließlich die gewählten Vorstandsmitglieder und die gewählten Vorsitzenden vor Ort.

Für den Kreisverband Merzig-Wadern somit:

Elmar Seiwert, Mühlenbachtr. 34a - 66701 Beckingen, Tel.: 06835/4279 - Mobil: 0172/6810446, E-Mail: elmar.seiwert@t-online.de

und

Dagmar Ensch-Engel, d.ensch-engel@landtag-saar.de

Für den Ortsverband Merzig sowie alle anderen Ortsverbände kann man die tatsächlichen Ansprechpartner*innen vor Ort bei dem Kreisgeschäftsführer Reinhold Engel - reinholdengel@web.de - erfragen.

Mit freundlichen Grüßen
Der Kreisvorstand

 

Gegenwind: Waldwanderung im Wadgasser Wald

Mehr als 150 Menschen und 35 Hunde nahmen am Sonntag, 5. Februar 2017 an einer geführten Waldwanderung teil, um ihren Protest zu zeigen gegen die geplanten Windräder im Wadgasser Wald. Mit dabei: die Kreisvorsitzende der LINKEN, die Landtagsabgeordnete Dagmar Ensch-Engel mit ihrem Mann Reinhold Engel sowie mit Landesgeschäftsführer Dr. Andreas Neumann. Weitere Fotos HIER:

Warnstreik bei Motus Headliner

Wir unterstützen die Forderungen der IG Metall und waren beim Warnstreik als einzige Partei vor Ort bei den Beschäftigten von Motus Headliner in Überherrn. Die Gewerkschafter bezeichneten das Arbeitgeber-Angebot als eine Frechheit. Wir finden das auch und zeigten Präsenz vor Ort. Gute Arbeit = gute Löhne und nichts anderes! Mehr Fotos HIER:

 

Pressemitteilungen unserer Landtagsfraktion
DIE LINKE im Saarländischen Landtag kritisiert, dass die Kommunalaufsicht offenbar das Wildtierverbot von Zirkussen in der Stadt Saarbrücken für unwirksam erklärt. Der tierschutzpolitische Sprecher Ralf Georgi erklärt: „Im Grundgesetz und in der Landesverfassung ist der Tierschutz verankert. Es mutet seltsam an, dass die Berufsfreiheit der...
Nachdem auch nach Berechnungen der wirtschaftsnahen Bertelsmann-Stiftung in 20 Jahren jeder fünfte Neu-Rentner von Altersarmut bedroht ist, fordert Oskar Lafontaine CDU und SPD auf, nicht länger eine Wiederherstellung der gesetzlichen Rentenversicherung und eine wirksame Bekämpfung prekärer Beschäftigungsverhältnisse zu verhindern. „Selbst die...
DIE LINKE im Saarländischen Landtag sieht eine Erhöhung des Wasserentnahme-Entgelts (Wassercent) skeptisch und lehnt eine Ausdehnung dieses Entgelts auf alle Saarländerinnen und Saarländer ab. Der wirtschafts- und finanzpolitische Sprecher Jochen Flackus: „Dass die Kassen von Land und Gemeinden leer sind, ist eine Folge der Steuergeschenke für...

KREISMITGLIEDERVERSAMMLUNG IN LOSHEIM AM SEE

Am 5. März 2016 wurde im Maison du Lac der neue Kreisvorstand und die Delegierten zum Bundesparteitag gewählt. Die beiden alten und neuen Kreisvorsitzenden Dagmar Ensch-Engel, MdL und Elmar Seiwert wurden mit 100% der Stimmen für eine weitere Amtszeit gewählt. WEITER HIER

 

Aktuelles aus dem Landesverband

22. Juni 2017

Andreas Neumann: Ein schwarzer Tag für die Zirkustiere

Dem Antrag der Fraktion DIE LINKE endlich ein bundesweites „Wildtierverbot“ zu beschließen, folgten am 21. Juni 2017 im Umweltausschuss des Bundestages lediglich die Abgeordneten von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Die SPD stimmte somit... mehr

 
16. Juni 2017

Sascha Sprötge: Durch das Aus für Kraftwerk Ensdorf darf kein Mitarbeiter benachteiligt werden

DIE LINKE im Kreis Saarlouis bedauert die Entscheidung der VSE die beiden Blöcke des Kraftwerkes Ensdorf zum Jahresende stillzulegen, nachdem die Saarstahl AG und die Saarschmiede GmbH ihre Pachtverträge mit der VSE zum... mehr

 
16. Juni 2017

Astrid Schramm zum 10. Geburtstag der Partei DIE LINKE

Zum heutigen zehnjährigen Geburtstag der Partei DIE LINKE erklärt die Landesvorsitzende der Saar-Linken Astrid Schramm: „Auch wenn es nicht immer einfach war, so ist es uns doch gelungen, unsere Partei als starke Kraft links von... mehr